Stadtteilhaus „Horner Freiheit“

Neubau eines Schlüsselprojekts der integrierten Stadtteilentwicklung


Fertigstellung: 2015
Größe: ca. 1.800 m² BGF
Nutzer: Bezirksamt-Mitte als Hauptmieter
Standort
  
Gemeinsam mit den zukünftigen Nutzern hat das Bezirksamt Hamburg-Mitte im Rahmen des Stadtteilentwicklungsverfahrens die Projektentwicklung betrieben und das Projektkonzept erarbeitet. Projekt- und Finanzierungspartner zur Realisierung des Projektes sind neben dem Bezirksamt die Sprinkenhof GmbH, die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte und die zukünftigen Nutzer des Hauses.
 
Das Stadteilhaus ist zentral in Horn an der U-Bahnhaltestellen Horner Rennbahn neben der Parkplatzfläche Am Gojenboom entstanden und beinhaltet eine Zusammenführung bisheriger sowie zusätzlicher Angebote aus dem Stadtteil. Als Nutzer sind u.a. der Stadtteilverein Horn e.V., die Geschichtswerkstatt, die Stadtteilbibliothek der Bücherhalle Hamburg, das Café May als Stadtteilcafé, die Aqtivus GmbH, der Seniorentreff der AWO, die Mütterberatungsstelle des Bezirks, die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Horn mit dem Projektbüro „Seelsorge im Alter“, Verikom, das Rauhe Haus und weitere Kurs und Veranstaltungsanbieter vertreten. Für Veranstaltungen und Kurse stehen im Stadtteilhaus Seminarräume und ein großer Saal zur Verfügung.

Das Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ ist ein wichtiges Schlüsselprojekt der integrierten Stadtteilentwicklung für den Entwicklungsraum Billstedt-Horn.
          

Zeitleiste

Projektfortschritt

23. Januar 2015

Grundsteinlegung
Nachdem im letzten Jahr 2014 der erste Spatenstich und Gründungsarbeiten am lang erwarteten Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ erfolgt sind, hat am 23.01.2015 die Grundsteinlegung stattgefunden.
Weitere Bilder und Infos im Newsbereich



2. Juli 2015

Richtfest
Das wachsende Stadtteilhaus Horner Freiheit ist jetzt nicht mehr zu übersehen. Nach wenigen Monaten Bauzeit ist der Rohbau des Gebäudes fertiggestellt. Daher hat am 2. Juli 2015 das Richtfest stattgefunden.

(v.l.n.r.): Jan Zunke, Andy Grote, Dr. Dorothee Stapelfeldt, Marc Melius
×