In Hamburg Barmbek bekommt man durch das Museum der Arbeit einen spannenden Einblick in die Industrie-, Technik-, und Sozialgeschichte Hamburgs. Wie hat die Industrialisierung unsere Arbeitswelten verändert? Wie hat sich das Handwerk in den letzten 180 Jahren entwickelt? Das Museum der Arbeit zeigt auf dem Gelände der ehemaligen Gummi-Waren Fabrik von 1871 mit welchen Mitteln unsere Stadt sich weiterentwickeln konnte. Als Wahrzeichen des Museums prangt die T.R.U.D.E - das ehemalige Schneidrad der weltgrößten Tunnelbohrmaschine - vor den Toren des Museums. Mit ihr wurde die vierte Röhre des Hamburger Elbtunnels von 1997 bis 200 gegraben.


Als Teil des Kulturimmobilien-Portfolios wurde das Museum der Arbeit im Dezember 2018 rückwirkend zum 01. Juli 2018 in das Mieter-Vermieter-Modell (MVM) unserer Schwestergesellschaft 1. Hamburgische Immobiliengesellschaft für Museen mbH & Co.KG (1. HIM) überführt.