Baubeginn in der alten Fischräucherei auf St. Pauli

Denkmalgerechte Sanierung für das markante Gebäude in der Großen Freiheit


03. Dezember 2020


Die Quartiersentwicklung in der Großen Freiheit schreitet weiter voran. Als nächstes ist die alte Fischräucherei dran. Die Baustelle ist bereits seit Ende November eingerichtet und die denkmalgerechte Sanierung beginnt.


Das markante Gebäude mit dem 42m-hohen Schornstein blickt auf 100 Jahre geräucherten Lachs, Aal und Co zurück. Der schwere Rauchgeruch hängt immer noch in den Räumen und ist mittlerweile mit der Bausubstanz verschmolzen. Sprinkenhof beginnt nun mit der denkmalgerechten Sanierung.

Herrichtung als universal nutzbaren, veredelten Rohbau

Wie die Fischräucherei später genutzt werden soll, steht noch nicht fest. Aus diesem Grund wird sie baulich als universal nutzbarer veredelter Rohbau hergerichtet. Neben kleineren Abbruch- und Ertüchtigungsarbeiten der Decken und Dächer der Fischräucherei sowie des angrenzenden Gebäudes, sind derzeit ausschließlich Rohbauarbeiten vorgesehen.

Vorher-Aufnahmen aus der alten Fischräucherei

Pressekontakt für Rückfragen der Medien

Sprinkenhof GmbH
Unternehmenskommunikation & Öffentlichkeitsarbeit
Lars Vieten
Tel.: 040 33954-325
E-Mail: lars.vieten@sprinkenhof.de
Folgen Sie uns auf Twitter: @sprinkenhof

×