Die Geschäftsführer der Sprinkenhof GmbH, Herr Martin Görge und Herr Jan Zunke haben im Rahmen eines Pressetermins am 26. März 2018 den Mietvertrag für die Neuvermietung des Überseerestaurants an den zukünftigen Mieter, die Carlsberg Deutschland GmbH übergeben. Es waren sowohl der CEO der Carlsberg Deutschland GmbH, Herrn Sebastian Holtz und der Geschäftsführer Gastronomie der Carlsberg Deutschland GmbH, Herrn Marc Kemper sowie der Geschäftsführer der Mitchells & Butlers Germany GmbH für die ALEX-Kette, Herr Bernd Riegger anwesend.


Der Mietvertrag schließt das Verfahren für die Neuvermietung für eines der ambitioniertesten Gastronomieprojekte in der Hansestadt Hamburg ab. Nach einem umfangreichen und anspruchsvollen Auswahlverfahren ist mit der Carlsberg Deutschland GmbH ein starker Partner gefunden worden, der zusammen mit Mitchells & Butlers und dem dazugehörigen ALEX-Konzept an diesem außergewöhnlichen Standort in direkter Wasserlage zur Elbe für alle Hamburger/innen und Gäste eine Bereicherung sein wird.



Im Zuge des mehrjährigen Umbaus der Hochwasserschutzanlagen soll die am Elbufer gelegene Promenade derzeit komplett umgestaltet und durch einen Neubau des Überseerestaurants nahe der Überseebrücke ergänzt werden. Der nach Plänen der Stararchitektin Zaha Hadid vorgesehene Pavillonbau wird sicherlich zu einem Blickfang der neu gestalteten Elbpromenade werden.

Das neue Überseerestaurant hat auf zwei Ebenen eine Gastraumfläche von rund 300 Quadratmetern vorgesehen. Die Promenadenebene (ca. 110 Sitzplätze) soll sich durch eine Glasfassade präsentieren, die sich öffnen lässt. Es ist ein großer, lichtdurchfluteter Raum mit zahlreichen Außensitzplätzen geplant.