Office versus Corona: Brauchen wir das Büro überhaupt noch?

Nach Wochen im coronabedingten Homeoffice haben sich viele Menschen an die neue Situation gewöhnt. Die anfängliche Skepsis gegenüber dem mobilen Arbeiten ist einer allgemeinen Akzeptanz gewichen. Themen wie Kinderbetreuung und mentale Belastungen stellen zwar immer noch Herausforderungen dar, dennoch können die meisten ArbeitnehmerInnen und Unternehmen eine positive Bilanz in Sachen mobiles Arbeiten ziehen.

Auch am heimischen Schreibtisch entstehen kreative Projekte, werden Meetings gehalten oder Personalgespräche geführt. Oft sogar erfolgreicher und effizienter als gedacht. Verständlich, dass sich da die Frage stellt: Wozu brauchen wir überhaupt noch ein Büro?

Martin Görge, Geschäftsführer Sprinkenhof, in einem Meinungsbeitrag auf Xing Klartext über Moderne Arbeitwelten und die Möglichkeiten von flexibel nutzbaren Böroflächen in Zeiten der Pandemie.

Klicken Sie hier um den ganzen Artikel zu lesen und mitzudiskutieren!