Projektentwicklung

Am Neugrabener Bahnhof


Geplanter Baubeginn: 2022

Geplante Fertigstellung: 2024

Größe: ca. 3.000 m² BGF

Nutzer: Bezirksamt Harburg

Standort

Auf dem Grundstück direkt gegenüber des Neugrabener S-Bahnhofs ist geplant, einen Büro- und Verwaltungsbau mit einer Gesamtgröße von ca. 3.000 m² BGF zu errichten. Der Neubau auf dem rd. 795 m² großen Grundstück soll die Bedarfe des Bezirksamt Harburgs aufnehmen. Mit der Errichtung eines grundstückfüllenden Gebäudesockels soll ebenerdig Fläche für die Abbildung der Bedarfe des Kundenzentrums geschaffen werden. Aufstehend auf dem Sockelbau, der das Erdgeschoss und das 1. Obergeschoss umfasst, soll durch die Realisierung von bis zu 5 Bürogeschossen ein Baukörper von insgesamt bis zu 7 Geschossen geschaffen werden.

Mit der Umsetzung eines hochbaulichen Architektenwettbewerbs im 1. Quartal 2020 soll der exponierten Lage, direkt am Neugrabener S-Bahnhof, Rechnung getragen werden.

Allgemeine Projektdaten:
Mieter-Vermieter-Modell
Grundstücksgröße: ca. 795 m²
BGF: ca. 3.000 m²
Büro- und Verwaltungsgebäude

Projektbeteiligte:
Bedarfsträger: Bezirksamt Harburg
Architekt für Bebauungsstudie: Prof. Moths Architekten
Wettbewerbsbüro: claussen-seggelke stadtplaner






×