Der Kunstverein in Hamburg kann als einer der ältesten Kunstvereine Deutschland auf eine beinahe 200-jährige Geschichte der Präsentation und Förderung zeitgenössischer Kunst zurückblicken. Auf den Ausstellungsflächen verfolgt der Verein das Zusammenkommen von internationalen Künstlerinnen/Künstlern sowie interessiertem Publikum.
   
Die Größe der Ausstellungsräume war für eine angemessene Beleuchtung vieler Projekte eine große Herausforderung. Das alte Lichtsystem war kostenintensiv und stellte eine kontinuierliche Umweltbelastung durch eine hohe CO²-Emission dar. Das Ziel war es, die Ausstellungsräume auf 220,00 m² mit einem umweltschonenden sowie energiesparenden Lichtsystem auszustatten. Nach Fertigstellung der Beleuchtungssanierung kann jetzt eine Strom- und CO² Einsparung erzielt werden. Es wurden durch den Projektträger Forschungszentrum Jülich GmbH Fördergelder zur Verfügung gestellt.