Neubau des Instituts fuer Hygiene und Umwelt: Siegerentwurf von Rohdecan Architekten vorgestellt

Der Laborneubau des Instituts für Hygiene und Umwelt (HU) auf der Billehalbinsel im Hamburger Stadtteil Rothenburgsort nimmt Gestalt an: Am Mittwoch, dem 30. August, hat Umweltsenator Jens Kerstan gemeinsam mit Dr. Ansgar Ferner, Geschäftsführer des HU, Sprinkenhof-Geschäftsführer Martin Görge und Dr. Andreas Kleinau, Vorsitzender der Geschäftsführung der Billebogen-Entwicklungsgesellschaft, den Siegerentwurf für den Laborneubau vorgestellt. In einem anonymisierten Vergabeverfahren hatte sich der Entwurf des Dresdener Planungsbüros Rohdecan Architekten durchgesetzt.

 

Das Institut für Hygiene und Umwelt – Hamburger Landesinstitut für Lebensmittelsicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltuntersuchungen (HU) – ist die Landesuntersuchungseinrichtung der Freien und Hansestadt Hamburg. Als Landesbetrieb der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) nimmt das Institut hoheitliche und amtliche Aufgaben wahr. Es betreibt dazu 220 Labore und führt jährlich an 250.000 Proben über 1,3 Millionen Untersuchungen durch. Der jetzige Standort des Instituts befindet sich seit 1986 im ehemaligen Kinderkrankenhaus in der Marckmannstraße 129a-b in Hamburg-Rothenburgsort, welches aus einem Zusammenschluss mehrerer unterschiedlicher Gebäude aus dem Jahre 1922 nebst Erweiterungsgebäuden besteht. Die technischen und räumlichen Anforderungen sind für einen Laborbetrieb nicht mehr zukunftsfähig abbildbar.

2019 wurde in einer Machbarkeitsstudie die generelle Umsetzbarkeit des Neubauvorhabens auf einem ca.12.500 Quadratmeter großen Grundstück in Rothenburgsort zwischen der Großmannstraße im Süden und dem Bullenhuser Damm im Norden geprüft. Das Grundstück ist Teil des von der städtischen Billebogen Entwicklungsgesellschaft (BBEG) entwickelten Gewerbequartiers Billebecken und wurde von dieser 2022 der Sprinkenhof GmbH zur Planung und Realisierung anhand gegeben. Aufgrund der besonderen Situation ergaben sich für das Auswahlverfahren hohe städtebaulich-architektonische Ansprüche. In einem europaweit durchgeführten, anonymisierten Vergabeverfahren mit integrierten Entwurfsleistungen hat sich das Dresdener Büro Rohdecan Architekten durchgesetzt.

 

Jens Kerstan, Senator für Umwelt, Energie, Klima und Agrarwirtschaft: „Der Zustand unserer Umwelt ist eng mit unserer Gesundheit verwoben, Veränderungen wirken global – das hat uns nicht zuletzt die Corona-Pandemie drastisch vor Augen geführt. Um diese Herausforderungen auch in Zukunft zu bewältigen, brauchen wir eine ganzheitliche Perspektive, die die Zusammenhänge in den Blick nimmt und interdisziplinäre Lösungen findet – das macht das HU mit dem ‚One-Health‘-Ansatz. Als Hamburger Landeslabor bietet es den Behörden zudem stets verlässliche Daten und berät fachkundig und unabhängig zu den Themenbereichen Lebensmittelsicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltuntersuchungen. Damit bleibt es auch in Zukunft ein unverzichtbarer Garant für die öffentliche Daseinsvorsorge. Um für diese Aufgaben gerüstet zu sein, braucht es nicht nur kompetente Fachleute, sondern auch ein entsprechendes Laborgebäude mit modernster technischer Ausstattung.

Der Siegerentwurf des Architektenbüros verbindet diese fachlichen Ansprüche mit hohen Umweltstandards in einem gelungenen Gebäudeentwurf. Als Umweltsenator freue ich mich besonders über Photovoltaik auf den Laboren, Gründächer auf dem Bürogebäude, Geothermie, und den größtenteils modularen Holzbau – das neue Institut für Hygiene und Umwelt soll den Goldstandard für nachhaltiges Bauen erreichen! Damit ist es ein würdiger Auftakt für das Billebogenquartier und ein Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft über unsere Landesgrenzen hinaus.“

Dr. Ansgar Ferner, Geschäftsführer HU: „Es war eine echte Herausforderung, ein geeignetes Grundstück für unseren Neubau zu finden. Neben der Größe war auch eine zentrale Lage für einen wirtschaftlichen Betrieb wichtig. Denn einerseits liefern uns die Bezirke und das Veterinär- und Einfuhramt viele Proben, und andererseits müssen wir die über die Stadt verteilten Messstationen vom Luft- und Wassergütemessnetz zeitnah erreichen können, welche ständig unsere Umwelt überwachen. Auch unser Flughafen- und Hafenärztliche Dienst, der nach den internationalen Gesundheitsvorschriften festen Reaktionszeiten bei Alarmierungen unterliegt, sowie das Hamburger Impfzentrum, welches von allen Hamburgern möglichst einfach über den ÖPNV erreicht werden soll, mussten berücksichtigt werden.

Wir freuen uns, dass wir am Bullenhuser Damm einen Standort finden konnten, der diese Anforderungen erfüllt und mit dem Entwurf von Rohdecan ein modernes Laborgebäude erhalten, welches uns optimale Prozesse und Arbeitsbedingungen ermöglichen wird. Hamburg ist mit seinem ganzheitlichen „One-Health-Ansatz“ fachlich sehr gut aufgestellt und unser Institut kann auch in Zukunft den Behörden mit zuverlässigen Mess- und Untersuchungsdaten als auch fachkundiger Beratung zur Verfügung stehen und damit maßgeblich zur Sicherheit der Hamburger Bürgerinnen und Bürger beitragen.“

Martin Görge, Geschäftsführer Sprinkenhof: „Nachdem Sprinkenhof im Stadtentwicklungsgebiet Billebogen bereits 2018 die neuen Opernwerkstätten und Fundi der Hamburgischen Staatsoper realisiert hat, freuen wir uns nun darauf, auf der Billeinsel die Planungen für den Neubau des HU weiter zu konkretisieren. Das Gebäude kann durch den Entwurf von Rohdecan Architekten einen Standard für die nachkommende Bebauung setzen. Mit diesem Planungsbüro haben wir einen Partner für diese neue, anspruchsvolle Realisierungsaufgabe gefunden und blicken der weiteren Zusammenarbeit mit den Beteiligten zuversichtlich entgegen.“

Franz-Josef Höing, Oberbaudirektor: „Das Institut für Hygiene und Umwelt erhält ein zeichenhaftes neues Zuhause auf der Billeinsel. Den Entwurfsverfassern gelingt es in überzeugender Weise, dem Haus ein markantes Gesicht zu geben, den Standort zu bereichern und gleichermaßen den hochfunktionalen Anforderungen, die eine solche Einrichtung stellt, gerecht zu werden und diese klug umzusetzen.“

Dr. Andreas Kleinau, Vorsitzender der Geschäftsführung der Billebogen-Entwicklungsgesellschaft: „Als erstes Neubauvorhaben stellt dieser markante und zugleich elegante Neubau des Instituts für Hygiene und Umwelt einen ausdrucksstarken Auftakt für das Quartier am Billebecken dar. Besonders gut gelungen ist der respektvolle Umgang mit dem benachbarten Kulturdenkmal der Schule am Bullenhuser Damm, der durch den Neubau nicht überragt wird. Durch die Nutzungen des Impfzentrums und der öffentlich nutzbaren Cafeteria im Erdgeschoss wird der Neubau auch eine belebende Wirkung für die Nachbarschaft entfalten.“

Canan Rohde-Can, Geschäftsführende Gesellschafterin Rohdecan Architekten GmbH: „Unsere Architekturlösung für den HU Neubau bringt eine Selbstverständlichkeit in das modulare Raumprogramm ein, das trotz seiner Komplexität einfach wirkt und dem Areal eine neue, unverwechselbare Identität verleiht.“

 

Die Anforderung an den neungeschossigen Neubau war es, eine Gesamt-Bruttogeschossfläche (BGF) von ca. 40.000 Quadratmetern mit einer Nutzfläche von etwa 21.000 Quadratmetern zu schaffen. Den Kern sollten hochinstallierte, nicht-öffentliche Laborflächen bilden, konzipiert als optimierte Labormodule mit jeweils rund 450 Quadratmetern Grundfläche. Gefordert war eine den hohen technischen Auflagen und Sicherheitsanforderungen entsprechende Gebäude- und Haustechnikplanung, bei der die Laborbereiche durch einen Verwaltungstrakt mit Büroflächen sowie öffentliche Funktionsbereiche in Form einer Kantine, für die Ausbildung, Konferenzen, das HU-Museum und eine allgemeine Impfstelle ergänzt werden.

Der neue Standort des HU ist innerhalb des Stadtentwicklungsraumes Billebogen gelegen, einem innenstadtnahen gemischt genutzten Quartier, das städtebaulich und gestalterisch zukünftig aufgewertet werden soll. Der Laborneubau wird als erstes Neubauvorhaben Auftakt des Quartiers Billebecken sein und weit darüber hinaus einen Orientierungspunkt im Hamburger Osten bilden. So bestand die Aufgabe darin, dass der Neubau des HU sowohl hohe architektonische und städtebauliche Ansprüche erfüllen wie auch die komplexen Anforderungen des hochfunktionalen Landeslabors abbilden soll.

Eine besondere Stärke des Entwurfs von Rohdecan Architekten liegt in der geschickten Anordnung des funktionalen Programmes mit einer klaren Logik und Einfachheit, womit eine herausragende Funktionalität für das HU erfüllt wird und gleichzeitig ein signifikantes Haus entsteht. Die innere Logik in der Anordnung der Labore schafft fast automatisch eine Eigenständigkeit im Städtebau, die den Stadtraum prägt und auch strukturieren kann und sich gleichzeitig sensibel im direkten Umfeld zur Schule am Bullenhuser Damm zurücknimmt. Das Gebäude zeigt durch seine Gestaltung enorme Präsenz an der städtebaulich richtigen Stelle und bildet gleichzeitig einen gelungenen Auftakt für das Quartier Billebecken.

Das Gebäude wird im Auftrag der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) von der Sprinkenhof GmbH im Mieter-Vermieter-Modell geplant.

 

Institut für Hygiene und Umwelt (HU)

Das Institut für Hygiene und Umwelt wurde seit seiner Gründung im Jahre 1892 als „Hygienisches Institut“ vielfach mit neuen Aufgaben betreut und ständig weiterentwickelt. Die derzeit etwa 300 Mitarbeiter:innen des HU arbeiten am heutigen Standort an der Marckmannstraße in drei analytisch orientierten Fachbereichen (Lebensmittelsicherheit und Zoonosen, Hygiene und Infektionsmedizin, Umweltuntersuchungen) sowie in der Abteilung Service und Steuerung. In den 220 Laboren des HU werden jährlich 250.000 Proben mit über 1,3 Millionen Parametern untersucht. Darüber hinaus werden weitere Dienstleistungen erbracht, wie zum Beispiel das Betreiben von automatisierten Messnetzen (Luft, Wassergüte, Radioaktivität) sowie des Hamburger Impfzentrums, des Infektionsepidemiologischen Landeszentrums, des Hafen- und Flughafenärztlichen Dienstes. Auch Ratten- und Schädlingsbekämpfungen auf öffentlichen Grund gehört zu den Aufgaben des HU.

 

Stadtentwicklungsgebiet Billebogen

Die Freie und Hansestadt Hamburg beauftragte 2017 die städtische Billebogen Entwicklungsgesellschaft als Teil des Senatsprogramms Stromaufwärts an Elbe und Bille mit der Entwicklung von drei Quartieren im Stadtteil Rothenburgsort. Das gewerblich geprägte Quartier Billebecken wurde seit mehreren Jahrzehnten städtebaulich und planerisch wenig betrachtet, soll nun als innenstandnaher Standort für Urbane Produktion Hamburgs lokale Innovationsfähigkeit sichern. Neben Bestandsunternehmen finden hier in einer dichteren, nachhaltigeren Bebauung neue Betriebe Platz. Von der am Ufer entstehenden Grünachse am Wasser profitiert auch Rothenburgsort als Wohnstadtteil und die Bille als Freizeitort. Die historische Schule am Bullenhuser Damm wird neuer Mittelpunkt im Quartier und erhält ein städtebaulich würdiges Umfeld für die an die Verbrechen der NS-Zeit erinnernde Gedenkstätte.

Weitere News

Neues Kinderschutzhaus in Bergedorf erfolgreich übergeben

Zum Artikel

Zwischennutzung für das Café Seeterrassen: Interessensbekundungsverfahren gestartet

Zum Artikel

Historische Lippertsche Villa in Hamburg-Niendorf wird Zentrum für Ehrenamt und soziale Aktivitäten

Zum Artikel

Perspektiven für die Sternbrücke-Clubs

Zum Artikel

Zweiter Sprinkenhof Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht

Zum Artikel

Grundsteinlegung Polizeieinsatzzentrale (PEZ)

Zum Artikel

Ein Ort im Wandel: Baukultur Forum im Vivo Ottensen

Zum Artikel

Otto Waalkes eröffnet Global Gate vor unserem Cruise Center

Zum Artikel

Wiedereröffnung des Philosophenturms

Zum Artikel

Eröffnung des Erweiterungs-Neubaus der Wasserschutzpolizei-Schule

Zum Artikel

Feuerwehrakademie: Richtfest für gleich zwei Neubauten

Zum Artikel

Rückgrat der Hamburger Immobilien - Sprinkenhof erhält Finalistenpreis des Großen Preis des Mittelstandes

Zum Artikel

Richtfest Kinderschutzhaus Bergedorf

Zum Artikel

Richtfest PK 43 - Bergedorf erhält hochmoderne Polizeiwache

Zum Artikel

Ausgezeichnet! Wir sind "Arbeitgeber der Zukunft"

Zum Artikel

Sanierung Sasel-Haus abgeschlossen

Zum Artikel

Sprinkenhof Magazin 2023 - Für Hamburg mit nachhaltiger Perspektive

Zum Artikel

Kampnagel Paternoster: Kabinen bei spektakulärer Aktion wieder eingesetzt

Zum Artikel

Parkhaus am Rödingsmarkt unter Denkmalschutz gestellt

Zum Artikel

Grundstein für Jugendanstalt Hamburg gelegt - Gefängnisbau startet in die nächste Bauphase

Zum Artikel

Sprinkenhof saniert Café Seeterrassen in Planten un Blomen

Zum Artikel

Neubau Polizeieinsatzzentrale (PEZ) - Baugenehmigung erteilt

Zum Artikel

Baubeginn an der „Oole Wach“ in Finkenwerder

Zum Artikel

CCH – Congress Center Hamburg erhält eine der höchsten Auszeichnungen für Nachhaltigkeit

Zum Artikel

Eröffnung des „Haus der Begegnung Haferblöcken“ - Neues Stadtteilzentrum für Öjendorf und Billstedt

Zum Artikel

Auftrag für die neue Konzertorgel der Laeiszhalle vergeben

Zum Artikel

Sprinkenhof unterzeichnet LOI für Revitalisierung des Bernhard-Nocht-Instituts

Zum Artikel

PV-Anlage auf denkmalgeschütztem Altonaer Museum vorgestellt

Zum Artikel

Japanische Delegation besucht Sprinkenhof um BIM & Lean in der Praxis zu lernen

Zum Artikel

Grundstein für die neue Rettungswache Neugraben

Zum Artikel

Endspurt bei den Rathaus Pavillons

Zum Artikel

Planungsstart HAFUN (Hamburg Fundamental Interactions Laboratory)

Zum Artikel

Freiwillige Feuerwehr Nienstedten und Sprinkenhof lassen Kinderaugen leuchten!

Zum Artikel

Richtfest für den Neubau des Feuerwehrhauses Kirchwerder-Nord

Zum Artikel

Das neue Markthaus Blankenese feiert Eröffnung

Zum Artikel

KörberHaus feierlich eröffnet

Zum Artikel

Klimagerechte Sanierung des denkmalgeschützten Hamburg-Hauses Eimsbüttel beginnt

Zum Artikel

Richtfest für den Anbau des Bürgerzentrums KulturA in Neuallermöhe

Zum Artikel

3-Fach ausgezeichnet: BDA Architektur Preis 2022

Zum Artikel

Grundsteinlegung für den Ausbau der Feuerwehrakademie Bredowstraße

Zum Artikel

Quantensprung in der Notrufannahme: Das wird Hamburgs neue Rettungsleitstelle

Zum Artikel

Sprinkenhof startet mit der ersten Werbekampagne in eigener Sache

Zum Artikel

Pressetermin im Philosophenturm

Zum Artikel

Sprinkenhof will Heizenergieverbrauch in öffentlichen Gebäuden um bis zu 30 Prozent senken

Zum Artikel

Sasel-Haus: Dach- und Fassadensanierung im beliebten Stadtteilzentrum

Zum Artikel

Richtfest im Fischerhaus Blankenese

Zum Artikel

Richtfest für die Rettungswache Allermöhe

Zum Artikel

Erstmals BIM im Bestand: Umbau- und Erweiterung von „Kampnagel“

Zum Artikel

Sanierungsstart des Bürgerhaus in Meiendorf (BiM)

Zum Artikel

Tag des offenen Denkmals im Oberlandesgericht Hamburg

Zum Artikel

Neues Haus für Kultur, Bildung und Begegnung bündelt vielfältige Angebote für das Quartier

Zum Artikel

Abbau von Barrieren im Rathaus – Neuer Aufzug im Einsatz

Zum Artikel

Miteinander. Füreinander. Gemeinsam. - Lösungen für Morgen im Magazin 2022

Zum Artikel

Zweiter Halt der Deutschlandtour: Theatercampus am Wiesendamm in Hamburg

Zum Artikel

100 Jahre Museum für Hamburgische Geschichte

Zum Artikel

Jahrespressekonferenz 2022: Sprinkenhof weiter auf Wachstumskurs

Zum Artikel

Schlüsselübergabe für das Försterhaus Bramfeld

Zum Artikel

Staatsoper Hamburg: Nächster Schritt der planmäßigen Sanierungsarbeiten erfolgt in der Sommerspielpause

Zum Artikel

Sprinkenhof unterzeichnet Letter of Intent für „Hamburg Fundamental Interactions Laboratory“ (HAFUN)

Zum Artikel

Richtfest für die neue Rettungswache Meiendorf

Zum Artikel

Das neue Markthaus Blankenese feiert Richtfest

Zum Artikel

Bürgerhaus Eidelstedt: Erfolgreiche Übergabe an Nutzer

Zum Artikel

ICG zeichnet Sprinkenhofs Compliance-Management-System aus

Zum Artikel

Großmarkt feiert 60. Geburtstag- Sanierung der gläsernen Südfassade fast fertig

Zum Artikel

Sprinkenhof gewinnt den 19. DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft

Zum Artikel

Auftakt zur Modernisierung des innerstädtischen Parkangebots der Sprinkenhof GmbH – beginnend mit der Generalsanierung im Parkhaus Rahlstedt

Zum Artikel

Unsere Azubis sind ausgezeichnete Energie-Scouts!

Zum Artikel

Senat beschließt verbessertes Immobilienmanagement mit Gründung der „ISZ Immobilien Service Zentrum GmbH“

Zum Artikel

Ein Rohbau in acht Tagen: Haus der Begegnung Haferblöcken

Zum Artikel

Zwei neue Feuer- und Rettungswachen für Allermöhe: Richtfest und Grundsteinlegung letzte Woche

Zum Artikel

Vorstellung des Architektenteams auf Kampnagel

Zum Artikel

Richtfest Neubau Haus A der Polizeiakademie Alsterdorf

Zum Artikel

95 Jahre Sprinkenhof

Zum Artikel

Sanierungsstart Torhaus Museum der Arbeit

Zum Artikel

Sanierung des Museums Elbinsel Wilhelmsburg nimmt Fahrt auf

Zum Artikel

Eröffnung Atelierhaus HFBK

Zum Artikel

Neues Verwaltungsgebäude Bahnhof Neugraben

Zum Artikel

Tanja Stratmann ist neue Personalleiterin

Zum Artikel

Erster Sprinkenhof Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht

Zum Artikel

Abrissarbeiten am Wiesendamm beginnen

Zum Artikel

Es gibt kein Zurück! Interview mit Ines Fischer

Zum Artikel

Eröffnung ZSP der TU Hamburg

Zum Artikel

Neues Azubi-Portal ist online

Zum Artikel

Grundsteinlegung Wohnheim WSPS

Zum Artikel

Soft Opening CCH

Zum Artikel

Eröffnung Theaterzentrum Wiese eG

Zum Artikel

Grundsteinlegung „Haus der Begegnung Haferblöcken“

Zum Artikel

Eröffnung HARBOR

Zum Artikel

Eröffnung Wasserrettungszentrum

Zum Artikel

Neues Markthaus Blankenese

Zum Artikel

Infoveranstaltung Nachwuchs-Führungskräfte FHH

Zum Artikel

Richtfest Bürgerhaus Eidelstedt

Zum Artikel

Kreative Zwischennutzung Colonnaden

Zum Artikel

Fertigstellung Theatercampus Wiesendamm

Zum Artikel

Erweiterungsbau FRW Stellingen

Zum Artikel

Quartiersentwicklung Große Freiheit

Zum Artikel

Mehr Sanierung, Neubau und Klimaschutz

Zum Artikel

Konjunkturpaket für den Hochschulbau

Zum Artikel

Eröffnung der JazzHall der HfMT

Zum Artikel

Richtfest für das Atelierhaus der HFBK

Zum Artikel

Sanierung der südlichen Deichtorhalle

Zum Artikel

Wandsbeker Zollinsel – Büroneubaupläne vorgestellt

Zum Artikel

Försterhaus Bramfeld: Startschuss für Sanierung

Zum Artikel

Neuer Verwaltungsstandort für Feuerwehr Hamburg

Zum Artikel

Sprinkenhof erwirbt Uni-Bürogebäude im Mittelweg

Zum Artikel

Sanierung: Angelzentrum Entenwerder ist eröffnet

Zum Artikel

Polizei Hamburg: Erster Spatenstich für den Neubau Haus A

Zum Artikel

Grundsteinlegung für das neue Bürgerhaus Eidelstedt

Zum Artikel

Sprinkenhof übernimmt die fachliche Leitstelle BIM Hochbau

Zum Artikel

Energiespartag 2021

Zum Artikel

Perspektiven auf dem Rödingsmarkt – Stadtgespräch

Zum Artikel

Rohbau des neuen Bürgerhaus Eidelstedt wächst

Zum Artikel

Bezirksamt Hamburg-Nord soll an den Wiesendamm ziehen

Zum Artikel

So zieht mehr Kreativität ins Büro (der Zukunft) ein

Zum Artikel

Tiefgarage „Hafentor“ eröffnet – 253 neue Parkplätze

Zum Artikel

Richtfest für das KörberHaus in Bergedorf

Zum Artikel

Sprinkenhof Immobilien-Service-Zentrum vermittelt

Zum Artikel

HWSP sichert Sanierung der Oole Wach Finkenwerder

Zum Artikel

60 Millionen Euro für Hochschulmodernisierung

Zum Artikel

Drei Würdigungen beim BDA Hamburg Architekturpreis

Zum Artikel

Zentrum für Studium und Promotion fertiggestellt

Zum Artikel

HfMT wächst weiter: Richtfest des JazzLabors

Zum Artikel

Baubeginn in der alten Fischräucherei auf St. Pauli

Zum Artikel

Investition in Fischerhaus Blankenese

Zum Artikel

Neue Standort-Flächen für das Fundbüro Hamburg

Zum Artikel

Neubau Feuerwehrhaus Allermöhe-Billwerder

Zum Artikel

Baubeginn am Bürgerhaus Eidelstedt

Zum Artikel

Zweiter Lockdown: Hamburgs Schutzschirm bleibt aufgespannt

Zum Artikel

Neue Adresse für den Jobcenter-Standort Rahlstedt

Zum Artikel

Stadt kauft Gebäude an der Stresemannstraße 374

Zum Artikel

BIM Hamburg Newsletter

Zum Artikel

Ausbildung bei Sprinkenhof – ein Interview mit unseren Auszubildenden

Zum Artikel

Quartiersentwicklung im Karolinenviertel

Zum Artikel

Grundsteinlegung KörberHaus

Zum Artikel

Übergabe des Theaterzentrums an die WIESE e.G.

Zum Artikel

Sind Moderne Arbeitswelten die Lösung für die Post-Corona-Zeit?

Zum Artikel

Neubau HARBOR

Zum Artikel

Rohbau in der Großen Freiheit gestartet

Zum Artikel

Städtische Vermieter stunden > 10 Mio. Euro Gewerbemieten

Zum Artikel

Start des Rohbaus am KörberHaus Bergedorf

Zum Artikel

Neubau des ZSP an der TUHH geht in die letzte Phase

Zum Artikel

Corona-Krise als Chance für Zusammenhalt

Zum Artikel

Umgang mit der CORONA-Krise: Hamburg hält zusammen!

Zum Artikel

Kompetenz hoch 4: Ein Jahr MEISTERMEILE am Offakamp

Zum Artikel

Quartiersentwicklung Große Freiheit

Zum Artikel

Letter of Intent: „Wandsbeker Zollinsel“

Zum Artikel

Bauschildenthüllung: Mehr Raum für die HFBK

Zum Artikel

Richtfest für neues Bürogebäude in der Glashüttenstraße

Zum Artikel

Richtfest Jazz-Hall: Musikhochschule wächst weiter

Zum Artikel

Richtfest: TUHH wächst weiter

Zum Artikel

Startschuss für neues „Quartier Santa Fu“

Zum Artikel

Sanierung des Försterhauses in Bramfeld

Zum Artikel

Kampnagel neu denken – umfassende Sanierung geplant

Zum Artikel

Qualität, die begeistert: Fünf von fünf möglichen Sternen erreicht

Zum Artikel

Zukunftsfähiger Justizvollzug

Zum Artikel

Museum Elbinsel Wilhelmsburg wird umfassend saniert

Zum Artikel

Richtfest

Zum Artikel

Arbeitswelten erleben – Tag der offenen Tür bei Sprinkenhof

Zum Artikel

Konzert und Projektionen im Parkhaus Rödingsmarkt

Zum Artikel

Instandsetzung der Glasarkaden auf dem Rathausmarkt

Zum Artikel

Sprinkenhof übernimmt den Neubau des deutschen Hafenmuseums

Zum Artikel

Die Rindermarkhalle feiert ihren 5. Geburtstag

Zum Artikel

BLUE PORT HAMBURG 2019: Der Hamburger Leuchtturm leuchtet wieder

Zum Artikel

Grundsteinlegung für das Zentrum für Studium und Promotion

Zum Artikel

Eröffnung der Portalwache Volkspark

Zum Artikel

Eröffnung der MEISTERMEILE am Offakamp

Zum Artikel

Symbolischer Spatenstich für KörberHaus

Zum Artikel

Eröffnung Restaurant Überseebrücke

Zum Artikel